Dienstag, 8. Januar 2019
He don't love me but that's okay 'cause I love myself anyway
Ich hab gestern die zweite Nacht in meiner Wohnung verbracht. Es war ziemlich gut. Ich war weniger nachdenklich als in der ersten Nacht. Klar muss ich noch eine Routine entwickeln, aber es wird.
Ich hab auch einige Nachbarn "kennengelernt". Irgendwie hab ich das Gefühl, dass ich von lauter Männern umzingelt wohne. Das kann ja heiter werden. :D Der Nachbar neben mir rauchte gerade vor der Haustür, als ich ankam. Ich sagte aber nur kurz Hallo. Wahrscheinlich bin ich paranoid. Der Nachbar schräg gegenüber von mir starrte mehrmals rüber als ich lernte, was leicht unangenehm war - aber zum Glück hab ich Rollos. :D
Zuvor habe ich eine Klausur geschrieben. Als ich vor der Tür des Vorlesungssaals auf die Einlasskontrolle wartete, traf ich auf Joschua. Kurz darauf kam Toni zu uns und wir setzten uns in den Vorlesungssaal. Toni machte die ganze Zeit Bemerkungen, dass Joschua auf mich stehen würde - natürlich so, dass er es nicht mitbekam. Sie machte es natürlich nur um mich zu ärgern und irgendwie hab ich es vermisst, so von ihr gemobbt zu werden. :D
Kurz bevor die Klausur anfing, sah ich rüber zu ihm und dachte mir, wie cool es wäre, wenn ich irgendwann auf jemanden wie ihn stehen würde. Er ist sehr intelligent, extrem gut in der Uni, lernt viel, ist selbstdiszipliniert und dazu auch noch extrem nett. So was wäre eine Bereicherung, kein Klotz am Bein.
Wir verstehen uns wirklich gut, aber ich glaube, dass er den Humor von mir und Toni oft nicht ganz versteht - falls den überhaupt irgendjemand außer uns versteht. :D
Das mag ich an Toni sehr: Dass wir humortechnisch total auf einer Wellenlänge sind. Und dass ihrer manchmal schwärzer ist als meiner. Meiner ist dafür versauter. :D
Gerade bin ich in der Arbeit. Vorher hab ich Eric um ersten Mal wiedergesehen. Seit unserem verwirrenden Treffen auf dem Weihnachtsmarkt. Es war ganz nett, aber irgendwie komisch. Aber vielleicht hab nur ich das so empfunden. Ich dachte mir so: Unsere Gespräche sind irgendwie besser, wenn wir was getrunken haben. Oder zumindest, wenn ich was getrunken hab. Dann bin ich einfach lockerer. Bzw dann denk ich nicht so viel darüber nach. Ich hab ihn zu meiner Einweihnungsparty eingeladen und ich bin mir jetzt schon sicher, dass es vielleicht keine gute Idee war - wer weiß, was ich mache, wenn ich getrunken hab. Genauso wenig ist es eine gute Idee mit ihm feiern zu gehen - aber ich hab einfach extrem Lust auf feiern gehen.
War eigentlich irgendwas was ich jemals in Bezug auf einen Kerl gemacht habe, eine gute Idee?
Lasst mich überlegen....
Nein, ich glaube nicht. :D
Aber dadurch ist das Leben spannend geworden.
Und ich bin jung: Wenn ich nicht jetzt dummen Ideen nachgebe, wann dann?
Nachmittags treff ich mich mit Toni auf einen Ladde Madschaddo und abends noch mit Franzi.
Franzi ist tatsächlich die erste, die mich in der Wohnung besucht. Ich bin gespannt, was sie sagt.
Ich habe das Gefühl, dass ich bald was Dummes machen werde...vielleicht täusch ich mich auch. Oder ist es nur ein Gefühl, dass ich anfangen werde, mein Leben aus tiefster Seele zu leben?
Oder spielen einfach nur meine Hormone verrückt? :D

... link (2 Kommentare)   ... comment